Tarifvertrag öffentlicher dienst gruppe 10

Wenn die Arbeitsgruppe dem NUMCC ihre endgültigen Ergebnisse vorgelegt hat, wird das Mandat der Arbeitsgruppe als abgeschlossen betrachtet, und alle weiteren Beratungen zu diesem Thema werden an den NUMCC verwiesen. ein Arbeitnehmer, dessen bestimmte Beschäftigungszeit abgelaufen ist und der in einem Teil der zentralen öffentlichen Verwaltung gemäß dem Gesetz über die Arbeitsbeziehungen des öffentlichen Dienstes innerhalb von neunzig (90) Tagen oder weniger wieder eingestellt wird, ist jedoch nicht für den Betrag verschuldet, wenn seine neue Beschäftigungsperiode ausreicht, um die in Abschnitt B genannten Verpflichtungen zu erfüllen. Ist eine Situation, die auftritt, wenn ein stellvertretender Leiter entscheidet, dass die Dienstleistungen eines oder mehrerer unbestimmter Mitarbeiter nicht mehr über einen bestimmten Termin hinaus aufgrund von Arbeitsmangel, die Einstellung einer Funktion, eine Verlagerung, in die der Arbeitnehmer nicht umziehen möchte, oder eine alternative Lieferinitiative erforderlich sind. Bitte beachten Sie den AV-Kollektivvertrag für die Lohnsätze. 39.07 Subject to Article 9: overtime, when a part-time employee is required to work on a day which is prescribed as a designated paid holiday for a full-time employee in clause 12.01 of this agreement, the employee shall be paid according to paragraph 9.01(b) for all hours worked on the holiday. 1.1.27 Die Abteilungen oder Organisationen überprüfen den Einsatz von Personal aus Der Privatzeit, Auftragnehmern, Beratern und deren Inanspruchgenommenheit, für einen bestimmten Zeitraum (Bedingungen) bestellten Mitarbeitern und allen anderen nicht unbestimmten Mitarbeitern. Soweit praktikabel, dürfen Abteilungen oder Organisationen solche Bediensteten, Auftragnehmer, Berater, vertragsgebundene Dienstleistungen oder die Beschäftigung dieser oben genannten Arbeitnehmer weder einbeziehen noch wieder einbeziehen, wenn eine solche Maßnahme die Ernennung von überschüssigen Arbeitnehmern oder entlassenen Personen erleichtern würde. 1.1.2 Die Abteilungen oder Organisationen führen eine wirksame Personalplanung durch, um die Auswirkungen von Personalanpassungssituationen auf unbestimmte Mitarbeiter, die Abteilung oder Organisation und den öffentlichen Dienst so gering wie möglich zu halten. Ungeachtet des Artikels 19: Abfindung wird die Leistung wie folgt berechnet, wenn die Dauer der Ununterbrochenbeschäftigung, für die eine Abfindung gezahlt werden soll, sowohl aus Einer Voll- als auch aus Teilzeitbeschäftigung oder unterschiedlichem Niveau der Teilzeitbeschäftigung besteht: Die Dauer der ununterbrochenen Beschäftigung, die für eine Abfindung in Frage kommt, wird festgelegt und die Teilzeitanteile werden zu gleichwertiger Vollzeitbeschäftigung konsolidiert.

Der entsprechende Vollzeitzeitraum in Denjahren wird mit dem wöchentlichen Vollzeitlohnsatz für die entsprechende Gruppe und der Höhe der Abfindungsleistung multipliziert.